Bürgerbrief KW 37

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bereits häufig habe ich über das Thema Dorfentwicklung in meinem Bürgerbrief geschrieben - sei es im Zusammenhang mit dem Dorfcafé in Alsweiler und dem dazugehörigen Geldautomaten oder die Instandsetzung des Dorfbrunnens in Marpingen auf dem Marktplatz. Hierbei stelle ich mir immer die Frage: was macht eigentlich das Leben im Dorf aus? Klar ist es eine gewisse Infrastruktur und das soziale Umfeld, aber nicht ganz unwichtig ist die Atmosphäre. Es kommt also auch auf das äußere Erscheinungsbild unserer Dörfer an. Vor drei Wochen etwa bin ich nochmal durch unsere Dörfer gelaufen und habe mir sie genau aus diesem Blickwinkel angeschaut. Dabei ist mir zum Beispiel auch die Fläche am Biehl (ehemals Haus Sander) aufgefallen, die seit dem Abriss des Hauses durch die Gemeinde brach liegt. Eine Planung die Fläche herzurichten gab es und war auch schon mit den Gremien abgestimmt. In dieser Woche hat der Gemeinderat dann den Umsetzungsbeschluss gefasst und der rd. 12.000 Euro-Maßnahme zugestimmt. Es ist zwar nur ein kleines Teilstück eines großen Puzzles und einer großen Aufgabe, aber wir nehmen die Herausforderung an. Ich bin den Gemeinderäten dankbar, dass sie dies auch so sehen und für die Projekte der Dorfinnenentwicklung immer aufgeschlossen gegenüberstehen.

Gemeinsam mit privatem Engagement putzen wir unsere Dörfer heraus und halten sie so lebenswert für die nachfolgenden Generationen. Durch eine Vielzahl kleinerer Maßnahmen kann man bereits große Effekte erzielen, manches jedoch sind größere Projekte und dementsprechend teuer, weshalb die Gemeinde Marpingen auch wieder versucht in ein Städtebauförderprogramm zu kommen. Ist das geschafft, erhalten wir wieder eine Zwei-Drittel-Förderung für unsere Maßnahmen, was der klammen Gemeindekasse hilft.

Wahlsonntag rückt näher – Briefwahl im Rathaus

Der Wahlsonntag zur Bundestagswahl rückt immer näher und ich möchte die Gelegenheit nutzen, an Sie alle zu appellieren, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Sollten Sie am Wahlsonntag verhindert sein oder sich nicht sicher sein, dass Sie da sein werden, können Sie bereits zu den gewohnten Öffnungszeiten im Rathaus im Sitzungssaal wählen gehen. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, wählen zu gehen, z.B. aus gesundheitlichen Gründen, dann können Sie die Unterlagen anhand der Wahlbenachrichtigungskarte beantragen. Die Unterlagen werden Ihnen dann per Bote zugestellt. In diesem Zusammenhang möchte ich auch meinen Mitarbeitern sehr herzlich danken. Koordiniert wird die Wahl erneut von Gregor Hinsberger und Jenny Duchêne. Im Bereich der Schriftführung am Wahltag sind zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen mit einer Vielzahl von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Einsatz.

Jubiläum in Alsweiler – Ein tolles Fest für einen guten Zweck

25 Jahre Ilona und Werner in der Cafeteria Alsweiler. Das wurde mit einem großen Benefizabend im Rahmen des italienischen Sommers gefeiert. Ilona und Werner sind eine Institution in Alsweiler, sie sind eine fester und sehr wichtiger Bestandteil für das Dorfleben und die Gemeinschaft. Die Alsweiler sehen das auch so, deshalb sind auch so viele gekommen, um mit Ilona und Werner diesen Abend zu feiern. Die Gemeinde Marpingen und ich ganz persönlich gratulieren den beiden zu diesem Silberjubiläum.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und nicht so stürmisches Wochenende!

Volker Weber
-Bürgermeister-

Benefizveranstaltung zum Jubiläum

Ortstermin 'Am Biehl'

1siterip.com