Bürgerbrief KW 20

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

letzte Woche wurde ich vom Team des Einkaufsmarktes JUGRO in Urexweiler zu einem Besuch eingeladen. In kleinem Rahmen wurde mit Brezeln und Getränken den langjährigen Kunden für ihre Treue gedankt. Frau Grob konnte ich an diesem Tag auch noch nachträglich zu ihrem 87. Geburtstag gratulieren – das Alter sieht und merkt man ihr nicht an. So ist sie auch noch täglich mit ihrem Geschäft beschäftigt. Der kleine, aber sehr gut sortierte Laden ist wichtig für die Nahversorgung im Ort Urexweiler. Mittlerweile ist dieser Laden die letzte Möglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger von Urexweiler, Lebensmittel im Ort einkaufen zu können. Wer auch nicht mehr so gut zu Fuß ist und die Lebensmittel nach Hause tragen kann, bekommt sie sogar von dem netten Team geliefert. Ein solches Geschäft ist unbezahlbar für die Dorfinfrastruktur. Überleben kann es jedoch nur, wenn auch die Bürgerinnen und Bürger - ob jung oder alt - auch dort einkaufen. Unbestritten, und das habe ich auch mit Frau Schneider, der Tochter besprochen, kann ein solch kleiner Laden nicht mit einem großen Supermarkt in St. Wendel mithalten, aber für den täglichen Grundbedarf reicht es. Auch die große Auswahl an frischem Gemüse und Obst komplettiert das Gesamtsortiment. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bitte nutzen Sie die Einkaufmöglichkeiten vor Ort und unterstützen Sie die örtliche Wirtschaft.

Baumgräber – Wir steigen in die Planung mit den Ortsräten ein

Bereits mehrmals habe ich im Bürgerbrief über den Friedhofworkshop berichtet, der vor einigen Monaten auf Initiative der Gemeindeverwaltung stattfand. Hier wurde klar von allen Beteiligten das bestätigt, was ich als Bürgermeister von vielen Bürgerinnen und Bürgern mitgeteilt bekommen habe: Der Wunsch nach sogenannten Baumgräbern. Da die Nachfragen nach dieser Art der Bestattung ungebrochen ist, werde ich den Ausschuss bitten, dass wir in der Verwaltung in erste Planungen für alle vier Friedhöfe einsteigen dürfen, um gemeinsam mit den Ortsräten Baumgräber in unserer Gemeinde zu realisieren. Die notwendigen Vorarbeiten werden wir in den nächsten Wochen in der Verwaltung leisten. Details werden dann in den Räten besprochen und beschlossen. Bis zur ersten Baumbestattung, da bitte um Verständnis, wird noch etwas Zeit vergehen, da gerade die Überplanung von Friedhöfen nicht einfach aus dem Ärmel geschüttelt werden kann. Eine heute getroffene Standortentscheidung wirkt sich auf die nächsten 20 Jahre aus, weshalb es wohlüberlegt sein sollte, wo neue Grabfelder und Bestattungsarten zugelassen werden.

Italienische Nacht – Kultursommer steht im Zeichen unserer Städtepartnerschaft


In diesem Jahr habe ich zusammen mit Gregor Hinsberger und Florian Rech das Kulturprogramm unter das Motto „Italienischer Sommer“ gestellt. Mit zahlreichen Veranstaltungen wollen wir unsere enge Verbundenheit mit unseren Freunden, Nachbarn und Familienmitgliedern aus Italien herausstellen. Ein Höhepunkt wird die Italienische Nacht am Samstag den 10. Juni am Kirmespavillon sein. Mein Team im Kulturamt hat sich allerhand Mühe gegeben und zahlreiche Stände mit italienischen Leckereien aufgetrieben. Neben feinen Weinen aus der Region von Siculiana wird es u.a. Pizza nach sizilianischer Art geben und noch eine viele weitere leckere Dinge. Das bunte Rahmenprogramm, welches mit einer italienischen Band den abendlichen Höhepunkt bildet, finden Sie ausführlich im hinteren Teil der Marpinger Nachrichten. Ich lade Sie alle recht herzlich ein, unseren italienischen Sommer zu besuchen und am mediterranen Flair der italienischen Nacht teilzuhaben.

Wichtige Endspiele der Saison am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende finden wichtige Fußballspiele unserer Mannschaften statt. Die SG Marpingen-Urexweiler könnte am Sonntag Meister in der Humes werden, und der SC Alsweiler kämpft immer noch gegen den Abstieg. Auch die SG Dirmingen-Berschweiler ist letzte Woche durch ihren Sieg der Meisterschaft einen entscheidenden Schritt näher gekommen und könnte diese in Ottweiler klar machen. Ein Besuch auf den Fußballplätzen lohnt sich also diesmal besonders.


Ein schönes Wochenende!


Volker Weber
-Bürgermeister-

Besuch bei Lebensmittel JuGro